E-Mail an Erik Friedrich, Marius Müller:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

23.05.2017 Dienstag DLRG braucht neue Rettungswesten

Bootsrundfahrt mit Kindern (Bild: Archiv)

Bootsrundfahrt mit Kindern (Bild: Archiv)

Bootsrundfahrt mit Kindern (Bild: Archiv)

DLRG Seligenstadt bittet um Spenden

Seligenstadt – Wer hat sich als Kind nicht darüber gefreut, wenn er die Möglichkeit hatte eine kleine Spritztour mit dem Rettungsboot der DLRG zu unternehmen? Vermutlich fast Jeder! Die DLRG Seligenstadt bietet regelmäßig solche kleinen Ausflugsfahrten mit ihrem Rettungsboot „Adler III“ für Kinder und Jugendliche an. Die Bootsfahrten dienen dabei nicht nur dem Spaß, dabei wird auch spielerisch gezeigt, wie die Wasserrettung funktioniert und sicherheitsbewusstes Verhalten auf und am Wasser mit den Kindern geübt. Natürlich werden dabei immer – das weiß jedes Kind – Rettungswesten getragen.

Die DLRG Seligenstadt fährt jährlich mit den Kindern des Kinderclubdorfs der Evangelischen Kirche Seligenstadt Boot sowie mit Kindern verschiedener Schulen, Kindergärten und Betreuungseinrichtungen aus Seligenstadt im Rahmen von Projektwochen und Ausflügen.

Die Ehrenamtlichen der DLRG machen regelmäßig Ausbildungen mit dem Rettungsboot „Adler III“ auf dem Main. Mit dabei sind auch manchmal die Jugendlichen der DLRG-Jugend, die an die Aufgaben der Einsatzmannschaft herangeführt werden. Auch die Nachwuchs-Lebensretter benötigen Rettungswesten, wenn sie mit auf dem Boot unterwegs sind.

Die Feststoff-Rettungswesten der DLRG Seligenstadt erreichen im Herbst dieses Jahres das Alter von 10 Jahren. Wenn die vielen Kinder und Jugendlichen gefragt würden, ob sich die damalige Investition gelohnt hat, wäre die Antwort ganz klar „ja“. Die Haltbarkeit der Rettungswesten ist jedoch beschränkt: auf 10 Jahre, länger kann die Sicherheit nicht gewährleistet werden.

Für die DLRG Seligenstadt heißt dies, dass neue Rettungswesten gekauft werden müssen. Eine Rettungsweste kostet etwa 29 Euro. Damit die Rettungswesten gut passen und richtig sitzen, sind sie nach Gewicht und Größe der Person unterschiedlich. Damit Kinder und Jugendliche mitfahren können werden 7 verschiedene Größen benötigt.

Die Rettungswesten werden zudem für Einsätze vorgehalten, bei denen eine große Anzahl von Menschen gerettet werden muss. Beispielweise, wenn bei einem Unglück mit einem Fahrgastschiff auf dem Main viele Menschen evakuiert und an Land gebracht werden müssen.

Erik Friedrich, Leiter Einsatz, dazu: „Wir benötigen zeitnah mindestens 16 neue Rettungswesten in verschiedenen Größen zur Bootsausbildung und als Einsatzmaterial. Für die Kosten von über 400 Euro bitten wir um Spenden aus der Bevölkerung. Ich kann Ihnen versichern, Ihre Spende kommt direkt den Kindern und Jugendlichen zugute!“

Sie können hier ONLINE SPENDEN oder an unser Konto überweisen:

Kontoverbindung:

Sparkasse Langen-Seligenstadt
IBAN: DE66 5065 2124 0101 6365 04
BIC: HELADEF1SLS

Vereinigte Volksbank Maingau e. G.
IBAN: DE89 5056 1315 0003 6037 76
BIC: GENODE51OBH

Weitere Informationen, wie Sie uns unterstützen können und weitere Informationen finden Sie auf unserer Spendenseite: www.seligenstadt.dlrg.de/spenden

Kategorie(n)
Meldungen, Aktuelles, Spenden

Von: Erik Friedrich, Marius Müller

zurück zur News-Übersicht