Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Veranstaltungssicherung (Sa 01.07.2017)
Beach Party Mainflingen

Einsatzart:Veranstaltungssicherung
Einsatztyp:Veranstaltungsabsicherung
Einsatztag:01.07.2017 - 02.07.2017
Alarmierung:Alarmierung durch Veranstalter
am 01.07.2017 .
Einsatzkräfte eingetroffen um 16:00 Uhr
Einsatzende:02.07.2017 um 03:30 Uhr
Einsatzort:Badesee Mainflingen, Seestraße 11, 63512 Mainhausen
Einsatzauftrag:Transport von Material, Personal und Patienten mit Booten vom Ufer zur Sanitätsstation
Einsatzgrund:Beach-Party am Mainflinger Badesee
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Gruppenführer
  • 2 Bootsführer
  • 1 Sanitäter SAN A/B/C RS RA
0/1/3/4
Eingesetzte Einsatzmittel - Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan/Adler Kreis Offenbach 50/19/1 - OF DL 112
- Mehrzweckboot (MZB) - Pelikan/Adler Kreis Offenbach 50/78/1 -

Kurzbericht:

Seligenstadt/Mainflingen – Trotz eher kühlen Temperaturen um die 17 Grad und Dauerregen, ließen es sich 6.000 Besucher nicht nehmen zur Beach-Party an den Badesee nach Mainflingen zu kommen. Auf der 14 Mal acht Meter großen Schwimmbühne wurde den Partygästen einiges geboten, von Cheerleader-Gruppen bis Go-Go-Tänzerinnen. Für die passende Musik sorge eine 20.000-Watt-Anlage. Einige wenige Unerschrockene trauten sich auch ins Wasser vor der Bühne.

Die DLRG Seligenstadt unterstütze die DLRG Mainflingen bei der Absicherung der Veranstaltung. Das Sicherheitskonzept sah vor, das Material, Personal und Patienten mit Rettungsbooten über den See transportiert werden. Aufgrund des schlechten Wetters und der geringen Besucheranzahl, kam es jedoch im Vergleich zu den letzten Jahren, zu weniger Einsätzen für die DLRG.

Die DLRG Seligenstadt war mit ihrem Einsatzboot und 4 Helfern vor Ort. Neben Seligenstadt und Mainflingen waren auch noch die DLRG Ortsgruppen aus Egelsbach, Aschaffenburg und Hainburg im Einsatz. Insgesamt waren fünf Rettungsboote und etwa 30 Helfer der DLRG vor Ort. Zudem war die örtliche Polizei, die Freiwillige Feuerwehr Mainflingen sowie das Technischen Hilfswerk Seligenstadt im Einsatz. Der Sanitätsdienst wurde von den Johannitern übernommen.

Bilder: