Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Aktuelle Projekte

Die DLRG Ortsgruppe Seligenstadt ist ein gemeinnütziger Verein, der sich größtenteils selbst finanzieren muss. Dies geschieht zum einen aus Mitgliedsbeiträgen, zum anderen aus Spenden.

Um unsere zahlreichen Aufgaben, von der Anfängerschwimmausbildung bis hin zum Katastrophenschutz, erfüllen zu können, benötigen wir professionelles und funktionsfähiges Material. Da dieses Material meist sehr teuer ist, sind wir auf zahlreiche Unterstützter und Spender angewiesen.

Wir machen uns fortlaufend Gedanken und entscheiden welche Projekte wir als nächstes aktiv vorantreiben wollen und auch finanzieren möchten. Hierbei sind wir nicht nur auf die Hilfe unserer Mitglieder angewiesen, um diese Ziele auch im geplanten Zeitrahmen zu erreichen, sondern auch auf Menschen, die uns finanziell unterstützen.

Folgende Anschaffungen und Projekte sind geplant:

AED - Automatisierter Externer Defibrillator

Wir möchten unsere Sanitätsausstattung um einen zweiten AED ergänzen. Ein AED kommt bei Menschen mit Herz-Kreislauf-Stillstand zum Einsatz und kann den lebensrettenden Impuls geben, wenn das Herz anfängt zu flimmern. Hierbei kommt es darauf an, dass das AED möglichst schnell an den Patienten angeschlossen wird, um eine bestmögliche Heilungschance zu garantieren. Es zählt jede Sekunde!

Um bei Notfalleinsätzen und Sanitätsdiensten immer rechtzeitig Hilfe leisten zu können ist die Anschaffung eines zweiten AEDs sehr wichtig. So würde ein zweites AED bei unserem Sanitätsdienst an Rosenmontag oder bei Veranstaltungen wie „Main in Flammen“ zum Einsatz kommen. Alle von uns eingesetzten Sanitätshelfer, Sanitäter und Rettungssanitäter können den AED im Einsatzfall verwenden und sind auf das Gerät geschult.

Daher bitten wir Sie um Unterstützung, um ein AED anzuschaffen, welches im Notfall Leben retten kann!

Kosten: etwa 2.000,00 Euro

Rettungsjetski

Unser Fuhrpark soll demnächst um ein Rettungsjetski erweitert werden. Dieses bietet gegenüber einem herkömmlichen Motorrettungsboot einige Vorteile:

  • sehr schneller Einsatz durch geringes Gewicht und wenig Tiefgang (kein langwieriges Slippen)
  • hohe Geschwindigkeit und trotzdem sehr beweglich (enge Kurven fahrbar)
  • hohe Sicherheit durch Wasserstrahlantrieb (keine Schraube)
  • wenig Sog- und Wellenschlag
  • Verunfallter kann auf einem Rettungsschlitten transportiert werden
  • Bergung von Sportgeräten über Schleppvorrichtungen 

Besonders bei Großveranstaltungen mit Personen im Wasser wie z.B. "Main in Flammen" bietet sich ein Rettungsjetski an, da er deutlich ungefährlicher und mobiler ist. So werden keine Schwimmer durch Wellen oder den Propeller gefährdet.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing