Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Einsatztagebuch

Einsatz Veranstaltungssicherung (So 08.05.2016)
Nachhol-Rosenmontagsumzug

Einsatzart:
Veranstaltungssicherung
Einsatztyp:
Veranstaltungsabsicherung
Einsatztag:
08.05.2016 - 08.05.2016
Alarmierung:
Alarmierung per
am 08.05.2016 um 10:00 Uhr
Einsatzende:
08.05.2016 um 18:00 Uhr
Einsatzregion:
Stadtgebiet Seligenstadt
Einsatzort:
Stadtgebiet Seligenstadt
eingetroffen um 12:00 Uhr
Einsatzgrund:
Durch die wetterbedingte Absage des Rosenmontagszuges im Februar in Seligenstadt wurde dieser am Muttertag „nachgeholt“. Hierzu wurde die DLRG zusammen mit dem DRK beauftragt, den Sanitätsdienst entlang der Zugstrecke zu stellen.
 
Eingesetzte Kräfte
1/0/27/28
  • 1 Einsatzleiter DLRG
    ((Koordination))
  • 27 Sanitäter SAN A/B/C RS RA NotSan

Kurzbericht:

Nachhol-Rosenmontagsumzug bei 26 Grad
29 Einsatzkräfte der DLRG waren im Einsatz
 
Seligenstadt – Ein Rosenmontagsumzug an einem Sonntag bei 26° Celsius und strahlend blauem Himmel – das gibt es nicht jedes Jahr! Dieses Jahr war etwas ganz besonderes für die Einsatzkräfte der Deutschen-Lebens-Rettungs Gesellschaft (DLRG). Nachdem der Rosenmontagsumzug am ursprünglichen Termin im Februar wegen schlechtem Wetter mit Sturmböen bis 100 km/h abgesagt wurde, war am vergangenen Sonntag, den 8. Mai der Nachholtermin angesetzt. Nicht wie gewöhnlich bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, sondern bei sommerlichem Wetter fand der Umzug mit etwas Verspätung statt. Von 99 ursprünglichen Zugnummern waren mit 63 noch über 2.000 Zugteilnehmer unterwegs. Laut Veranstalter waren 25.000 bis 30.000 Zuschauer in die Seligenstädter Innenstadt gekommen.
 
Die DLRG war zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz für die sanitätsdienstliche Absicherung des Rosenmontagsumzuges verantwortlich. Insgesamt 29 Sanitätshelfer, Sanitäter und Rettungssanitäter aus den Ortsgruppen Seligenstadt, Egelsbach, Mühlheim, Langen, Rodgau, Aschaffenburg und Maintal waren ab 12:00 Uhr im Einsatz. Aufgrund der etwas kürzen Zugstrecke wie gewöhnlich, fielen drei Standorte für die DLRG Einsatzkräfte weg, ein neuer Standort kam hinzu. Trotz der zahlreichen Zuschauer verlief der komplette Umzug für alle Einsatzkräfte sehr ruhig. Die DLRG Einsatzkräfte mussten in etwa zehn Fällen tätig werden, meisten handelte es sich dabei lediglich um kleinere Verletzungen die vor Ort behandelt werden konnten. Auch die zentrale ambulante Behandlungsstelle (ZAB), in der zwei DLRG Sanitäter zum Einsatz kamen, verzeichnete lediglich sechs Behandlungen.
 
Nach Beendigung des Einsatzes gegen 18:00 Uhr, grillten alle DLRG Einsatzkräfte gemeinsam an der DLRG Station der Ortsgruppe Seligenstadt und ließen den Sonntag gemütlich ausklingen. Die DLRG Ortsgruppe Seligenstadt bedankt sich bei allen teilnehmenden DLRG Ortsgruppen für die Unterstützung.

Teilnehmende DLRG Gliederungen:
- Seligenstadt
- Egelsbach
- Mühlheim
- Langen
- Rodgau
- Aschaffenburg
- Maintal

Einsatzmittel im Einsatz:
- Mannschaftstransportwagen I (DLRG Seligenstsadt)
- Mannschaftstransportwagen II (DLRG Seligenstsadt)
- Mannschaftstransportwagen (DLRG Aschaffenburg)
- Gerätewagen-Nachschub (DLRG Mühlheim)
 

Gruppenbild der DLRG Einsatzkräfte am Nachhol-Rosenmontag
Gesamteinsatzleiter der Feuerwehr Thorsten Ott
DLRG Einsatzkräfte bei der Einsatzbesprechung
Das Seligenstädter Prinzenpaar überbringt seine Grußworte den Einsatzkräften
Motivwagen beim Seligenstädter Rosenmontagsumzug
DLRG Einsatzkräfte warten bis der Umzug beginnt
DLRG Einsatzkräfte beim Saniätsdiesnt
Musikkapelle im Umzug
Zahlreiche Zuschauer säumen den Umzugsweg bei bestem Wetter
Nach dem Einsatz...
...gab es für alle DLRG Einsatzkräfte...
...ein Abendessen an der DLRG-Station in Seligenstadt

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing