Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Eckernförde (2021)

Ort: Eckernförde
Bundesland: Schleswig-Holstein
Zeitraum: Mai 2021; 7 Tage
Teilnehmer der DLRG Seligenstadt: Barbara Rickert

Bericht

Saisonauftakt der etwas anderen Art

Wasserrettungsdienst an der Ostsee in Eckernförde

Seligenstadt/Eckernförde – Statt dem traditionellen gemeinsamen Anbaden im Freischwimmbad Seligenstadt und ersten Wassersicherungseinätzen bei Segelregatten oder Triathlonevents, fand der Wachauftakt der DLRG Seligenstadt dieses Jahr an der Ostseeküste statt. Über den zentralen Wasserrettungsdienst Küste (ZWRDK), können sich Rettungsschwimmer aus ganz Deutschland auf Wachstationen an Nord- und Ostsee bewerben.

Den Auftakt machte eine Wasserretterin aus Seligenstadt in Eckernförde. Dort sorgte sie zusammen mit sieben weiteren Rettungsschwimmern eine Woche täglich von 9 bis 18 Uhr für die Sicherheit der Urlauber an den Stränden. Zum Wachgebiet gehörten ein 2,5 km langer feiner Sandstrand, 2 Wachstationen und 3 kleinere Wachtürme. In der Nebensaison wird der Strand in der Regel noch nicht vollständig überwacht, was angesichts der durch das Wetter verschreckten Badegäste auch nicht notwendig gewesen wäre. Bei maximalen 10 °C Wassertemperatur kam es erfreulicherweise zu keinen größeren Zwischenfällen.

Doch das nasskalte, trübe Wetter konnte die Stimmung nicht vermiesen. Neben dem Dienst blieb genügend Zeit, um Runden auf dem SUP zu drehen, Übungen mit dem Rettungsboot durchzuführen oder den Tag mit Grill und Schokofondue ausklingen zu lassen. Zudem hatten die Wachgänger einen wunderbaren Blick auf den Marinestützpunkt der Bundeswehr und konnten Übungen der Kampfschwimmer oder U-Boot Manöver prima mit dem Fernglas beobachten.

Erfreulicherweise unterstütze die DLRG vor Ort aus Eckernförde während des Wachwechsels am Wochenende, so dass sogar noch ein Ausflug ins nahe Schleswig und das Wikingerdorf Haithabu möglich waren.

Zum Abschluss kam die Sonne sogar noch für zwei Tage raus und ließ den Strand als wahres Urlaubsparadies erscheinen. Schade, dass die Woche dann schon fast zu Ende war.

Die nächsten Einsätze von Rettungsschwimmern aus Seligenstadt an Deutschlands Küsten sind schon geplant: Binz auf Rügen, Burg auf Fehmarn und das Ostseebad Ahrenshoop.

Wer Interesse an der Arbeit der Rettungsschwimmer hat ist gerne Willkommen, mitmachen kann jedes DLRG-Mitglied ab 16 Jahren. Das benötigte Rettungsschwimmabzeichen Silber kann beispielsweise im Schwimmtraining der DLRG Seligenstadt erworben werden. (BR)

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing